Projekt „Heilkräuter – ganz nah“ ab Mai 2022: siehe Seite Museumspädagogik

Sonderausstellung vom 9. April 2022 bis 12. Februar 2023

Musikstadt - Stadtmusik

Copyright: Ilja Mess

 

Am 21. März 1772 zahlte die Stadt Radolfzell einer Gruppe von Musikern, die an den Festlichkeiten zu Ehren der österreichischen Kaiserin Maria Theresia sowie ihres Sohnes und Mitregenten Kaiser Joseph II. aufgespielt hatten, 12 Gulden. Im gleichen Jahr erhielt der Lehrer Windbiehler monatlich von der Stadt 3 Gulden dafür, dass er zwei Knaben Musikunterricht erteilte. Auf diese Geschehnisse nimmt die Stadtkapelle Radolfzell 1772 e. V. in ihrem Namen Bezug.

In den folgenden Jahrzehnten finden sich zunehmend Belege für eine kontinuierliche Tradition, mal in Form einer Bürgerkapelle, mal als Stadtmusik oder auch als Musikverein: Alle diese Gruppen waren in ihrem Wirken Vorläufer der heutigen Stadtkapelle, die 2022 somit stolze 250 Jahre Bestehen einer musikalischen Tradition feiern kann. Ihre Geschichte ist der Ausgangspunkt der Ausstellung. Dabei erzählt sie auch von persönlichen Erfolgsgeschichten Radolfzeller Musiker und Musikerinnen, die ihre ersten musikalischen Schritte in der Stadtkapelle oder im Jugendblasorchester (JBO) machten und anschließend eine Laufbahn als Berufsmusiker einschlugen.

Die Sonderausstellung „Musikstadt – Stadtmusik“ nimmt das Jubiläum der Stadtkapelle zum Anlass, einen Blick auf das gesamte musikalische Geschehen von der Vergangenheit bis heute zu werfen. Dabei bildet die Tradition der musikalischen Ausbildung und Förderung in Radolfzell von der ersten „Knabenkapelle“ 1869 bis zur Musikschule und der Sommerakademie einen weiteren Schwerpunkt. Eine interaktive Wandkarte stellt die lebendige musikalische Vielfalt dar. Und da eine gewisse Spielfreude gute Musiker auszeichnet, haben Mitglieder der Stadtkapelle Radolfzell eine sensationelle Kugelbahn aus Instrumententeilen in die Ausstellung eingebaut – hier ein Eindruck davon: Kugelbahn aus Instrumententeilen

Radolfzell ist eben eine Musikstadt…

Download Flyer „Musikstadt – Stadtmusik“

Aktuelle Informationen zum Besuch des Stadtmuseums finden Sie auf der Startseite.